Du hast eine Beziehung zu einem Narzissten? Sei es ein Freund, ein Kollege in der Schule oder bei der Arbeit, ein Verwandter, dein Chef, dein Partner,…. keiner von ihnen hat ein kleines Schild auf der Stirn, auf dem steht: „Achtung, Gefahr, komm mir nicht zu nahe, ich bin ein Narzisst!

Die Beziehung zu einem Narzissten hinterlässt allerdings ihre Spuren und verläuft immer nach dem gleichen Muster. Nach einer scheinbar normalen Periode nehmen die Dinge eine Wendung, die sich von normalen Beziehungen unterscheidet. Du fühlst, dass du unter einem Regime lebst, dem narzisstischen Regime, einem Regierungssystem, das dich zu einem fügsamen, ängstlichen und abhängigen Wesen macht.

Du weißt nicht, wie es passiert ist, die giftige Dynamik wurde in deinem Leben unter dem betörenden Schwindel der Verführung installiert.   

Nach einer Weile merkt man: Ich bin mit einem Narzisst verbunden! 

10 Merkmale einer Beziehung zu einem Narzissten

1. Es ist eine unausgewogene Beziehung

Die andere Person scheint immer den Vorteil und das letzte Wort zu haben. Es gibt keine Gegenseitigkeit. Alles dreht sich um den Narzissten. Seine Probleme, seine Angelegenheiten haben oberste Priorität. Wenn du versuchst, deine Bedenken auszudrücken oder selbst wertgeschätzt werden möchtest, findet sie einen Weg, dich mundtot zu machen. Als ob es nicht wichtig wäre, wie du fühlst und was du möchtest. 

2. Es ist eine manipulative Beziehung

Du fühlst, dass du unter einem Zauber stehst. Die andere Person scheint eine seltsame Fähigkeit zu haben, deine Fäden zu ziehen und damit durchzukommen. Der Wille des Narzissten ist am Ende vorherrschend. Du hast das seltsame Gefühl, dass er deine Emotionen ausnutzt, um dich zu kontrollieren, obwohl es nicht einfach ist, es zu beweisen. Wenn du versuchst, etwas anzusprechen, wird der Narzisst ablehnend und defensiv.

3. Es ist eine vereinnahmende Beziehung

Die Beziehung und diese Person haben einen festen Platz in deinem Kopf. Es scheint keine psychologische oder emotionale Trennung zwischen dir und dem Narzissten zu geben.  Diese Person überschreitet alle deine persönlichen Grenzen und du weißt nicht, wie du sie aufhalten kannst. Manchmal möchtest du deinen persönlichen Raum wiedererlangen, aber am Ende fühlst du dich enorm schuldig. Eine autonome Person zu sein, die die Kontrolle über ihr eigenes Schicksal hat, ist keine Option, wenn du unter dem Regime eines Narzissten lebst.

4. Es ist eine starre Beziehung

Die Entscheidungsfindung wird von dem Narzissten vereinnahmt. Seine Ideen sind Gesetz und werden nicht diskutiert. Es gibt keine Flexibilität. Alles wiederholt sich immer wieder wie in gleicher Form, es gibt keine Veränderungen oder Offenheit für neue Ideen. Die Beziehung ist vertikal, die Wahrnehmung des Narzissten der Dinge ist die einzige, die zählt.

Beziehung zu Narzissten trauriges Mädchen

5. Es ist eine anstrengende Beziehung

Du gehst auf Eierschalen, da du die impulsiven Ausbrüche und die Willkür des Narzissten fürchtest. Seine ständigen Forderungen nach Aufmerksamkeit, sein impulsives Verhalten, seine Forderungen übersteigen manchmal deine menschliche Reaktionsfähigkeit. Du fühlst dich oft erschöpft, ängstlich, unsicher, als ob du dich in jedem Moment beweisen müsstest. Besonders, wenn du es mit einem verdeckten Narzissten zu tun hast.

6. Es ist eine bedrückende Beziehung

Der Narzisst kommuniziert und mit dir, als wäre er dir überlegen, als hätte er keine Schwachstellen. Durch den ständigen Kontakt mit ihm fühlst du dich minderwertig. Er erinnert dich ständig an deine Fehler, Mängel und Schwächen. Du fühlst dich oft ausgebeutet und benutzt.

7. Es ist eine hohle Beziehung

Die Beziehung fühlt sich leer und traurig an. Die Ausstrahlung des Narzissten ist negativ  un destruktiv, genauso wie seine Weltsicht. Seine Kommentare sind giftig. Du bekommst nicht viel emotionale Nahrung. Weder deine Bedürfnisse, noch deine Wünsche, noch deine Emotionen oder Gefühle werden berücksichtigt. Es gibt keinen Platz, um über deine persönlichen Projekte zu sprechen. Deine Talente werden herunter gemacht oder einfach ignoriert. Es gibt keine wirkliche Intimität.

8. Es ist eine beunruhigende Beziehung

Du fühlst dich verwirrt. Egal wie sehr man versucht, die Dinge richtig zu machen, es gibt immer ein Drama, mit dem man sich auseinandersetzen muss oder etwas, mit dem die andere Person nicht glücklich ist und das man korrigieren muss. Du sehnst dich nach Frieden, Harmonie und Sicherheit, aber irgendwie gibt es immer wieder Konflikte und Provokationen. Das Verhalten des Narzissten ist unberechenbar.

9. Die Beziehung zum Narzissten hat Sogwirkung

Es scheint eine unsichtbare Kraft zu geben, die dich in die andere Person saugt. Selbst wenn du dich entscheidest, die Verbindung für eine Weile zu trennen, braucht es nur einen einfachen Anruf oder eine Frage, um in seinen Sog zurück zu geraten. Du fühlst dich machtlos, dieser emotionalen Kraft zu widerstehen, die ein Eigenleben anzunehmen scheint.

10. Es ist eine mehrdeutige Beziehung

Der Narzisst erscheint und verschwindet kontinuierlich und ohne Vorwarnung. Er nähert sich, alles scheint wieder gut zu laufen, und dann, peng, schiebt er dich weg und frustriert ständig deine Erwartungen. Sein Verhalten ist komplett unberechenbar. Er droht, dich im Stich zu lassen, täuscht dich und erscheint dann wieder, als wäre nichts gewesen. Seine Kommunikation ist mehrdeutig. Man weiß nie genau, was in seinem Kopf vorgeht.

Beziehung zu Narzissten Verzweiflung

FAZIT: Das Gegenteil von der Beziehung mit einem Narzissten ist… EINE GESUNDE BEZIEHUNG!

Wenn du dieses Foto einer Beziehung mit einem Narzissten umdrehen, erhältst du ein Bild davon, was eine gesunde Beziehung ausmacht:

Eine erfreuliche menschliche Erfahrung, ohne Ausbeuter oder Ausgebeutete, in der sich beide Parteien geschätzt fühlen und einander akzeptieren, ohne toxische Abhängigkeiten, ein Raum zum Austausch Emotionen und Erfahrungen, in einem Klima der Gleichheit, der Achtung der eigenen Rechte und die des anderen.

Du kommst nicht um die Erkenntnis herum, dass eine Beziehung zu einem Narzissten auf Dauer nicht möglich ist, ohne dabei drauf zu gehen. Narzissten ticken einfach anders als normale Menschen.

Manchmal warst du so sehr von der giftigen und entmenschlichen Aura des Narzissten durchdrungen, dass du vergessen hast, was eine normale Beziehung ist.

Es ist Zeit für dich, das narzisstische Regime zu verlassen und deine Freiheit zurückzugewinnen. Es ist dein Recht: ein Beziehungsmodell zu leben, das deiner Würde als Mensch entspricht. Sei ganz lieb umarmt.